Inklusion begreifbar machen

Unterallgäu. „Inklusion ist für viele immer noch ein abstrakter Begriff. Doch gelebte Inklusion kann nur gelingen, wenn möglichst viele Menschen die Idee kennen und verinnerlichen.“ Das betonte Landrat Alex Eder bei der Eröffnung der Ausstellung „Fürs Miteinander braucht es dich“. Darum geht es bei der Ausstellung des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales – Inklusion zu veranschaulichen und begreifbar machen. Auf Initiative der Fachstelle Inklusion am Landratsamt Unterallgäu ist die Ausstellung noch bis 22. Dezember in Mindelheim im Gebäude der Wohnbau-Gesellschaft, Champagnatplatz 4b, zu besichtigen.

„Wir wollen so auf die Rechte und Perspektiven von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen“, heben Caroline-Maria Gsöllpointner und Andrea Maurer-Aulenbach von der Fachstelle Inklusion hervor. Ihr Dank ging an die Wohn-Baugesellschaft Mindelheim, die den Ausstellungsraum mietfrei zur Verfügung stellt. Zur Ausstellung hat die Fachstelle bereits mehrere positive Rückmeldungen erhalten, auf besonderes Interesse stießen zum Beispiel die Themen Barrierefreiheit und Wohnen.

Neben dem Behindertenbeauftragten des Bezirks Schwaben, Volkmar Thumser, waren viele Gäste anwesend, die beruflich oder ehrenamtlich im Bereich der Behindertenarbeit tätig sind.

Die Ausstellung ist noch bis Donnerstag, 22. Dezember, in Mindelheim im Gebäude der Wohnbau-Gesellschaft, Champagnatplatz 4b zu sehen, geöffnet Montag bis Donnerstag, 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr, Freitag, 9 bis 12 Uhr. Die Ausstellung ist behindertengerecht – Parkplätze, Behinderten-WC und Rollstuhlrampen sind vorhanden – und eignet sich auch für Schulklassen und für Kinder ab zehn Jahren.

Ausstellung noch bis 22. Dezember in Mindelheim zu sehen

Zu den Bildern:

Viele Gäste kamen zur Eröffnung der Ausstellung „Fürs Miteinander braucht es dich“.

Volkmar Thumser (links), Behindertenbeauftragter des Bezirks Schwaben, und Landrat Alex Eder reihten sich gerne in die Menschenkette ein bei der Ausstellung „Fürs Miteinander braucht es dich“.

Fotos: Fachstelle für Inklusion am Landratsamt Unterallgäu