Prader Jugendliche verbringen erstes August-Wochenende im Landkreis Neu-Ulm – Gleichaltrige zu Besuch in Südtirol

Der alljährliche Jugendaustausch in der ersten August-Woche ist eine feste Institution im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem Landkreis Neu-Ulm und der Marktgemeinde Prad in Südtirol. Seit 1979 besuchen dann 12- bis 14-jährige Mädchen und Buben aus Prad den Landkreis Neu-Ulm, während Gleichaltrige von hier die Woche im Vinschgau verbringen.

27 junge Südtirolerinnen und Südtiroler kamen heuer mit ihren Betreuerinnen Lisa Stocker, Mara Punter, Franziska Staffler und Simon Wagmeister an die Donau und Iller. Sie brachten perfektes Wetter mit über den Reschen- und den Fernpass. Wie jedes Jahr seit 1982 kümmerte sich Kreisjugenpfleger Reinhold Kwiedor gewohnt zuverlässig und freundlich um die Gäste.

Untergebracht waren sie wieder im Schulland- und Freizeitheim Bruckhof in Illertissen-Dornweiler. Auf dem Ferienprogramm standen: Ausflüge ins Erlebnisbad Nautilla in Illertissen, ins Donaubad in Neu-Ulm und in den Allgäu-Skyline-Park bei Bad Wörishofen, Besichtigung des Ulmer Münsters und Aufstieg auf den höchsten Kirchturm der Welt, Kinobesuch und Klettern im Sparkassendome des Deutschen Alpenvereins in Neu-Ulm.Dort begrüßte Landrat Thorsten Freudenberger offiziell die Jugendgruppe aus Prad und wartete mit kleinen Geschenken auf. Alle waren dabei prächtiger Laune.

Bildunterschrift:
Mit der Welle (La Ola) zeigten die Mädchen und Buben aus Prad, dass sie viel Spaß während ihrer Ferienwoche im Landkreis Neu-Ulm hatten. Unter anderem besuchten Sie die Kletterwelt Sparkassendome in Neu-Ulm.

Text/Foto: Jürgen Bigelmayr