#kinderwunsch – Endlich schwanger?!

Elf Kinderwunsch-Behandlungen hat Anna Adamyan hinter sich und noch kein Baby. Aber sie gibt nicht auf und begleitet in dieser Dokuserie Paare, die ebenfalls alles versuchen. SWR, honorarfrei - Verwendung gemŠ§ der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter SWR-Sendung und bei Nennung "Bild: SWR " (S2). SWR Presse/Bildkommunikation, Baden-Baden, Tel: 07221/929-22202, foto@swr.de

ARD Familiendoku: „#kinderwunsch – Endlich schwanger?!“

Dreiteilige Doku-Reihe mit Anna Adamyan / Ab 15. März 2023 in der ARD Mediathek

Elf Kinderwunsch-Behandlungen hat Anna Adamyan hinter sich und noch kein Baby. Aber sie gibt nicht auf und begleitet in dieser Dokuserie Paare, die ebenfalls alles versuchen. Vor ihnen liegen emotionale Monate voller Anstrengungen, tiefer Enttäuschungen und neuer Hoffnungen. Kann die Medizin ihnen doch noch zum Wunschkind verhelfen?

Entspannt euch mal! Dann klappt das schon…

Ein unbedachter Rat, den alle Paare in der Doku schon viel zu oft gehört haben. Denn „einfach so“ schwanger werden – das klappt bei jedem sechsten Paar in Deutschland nicht. Unter #kinderwunsch teilen viele von ihnen Hoffnungen und Ängste, auch Host Anna Adamyan, die bei Instagram über einer halben Million Follower:innen ihren Alltag samt Hormonspritzen, Ovulationstests, Infusionen und Klinik-Aufenthalten zeigt. Für diese Doku hat Anna nun andere Paare durch deren Kinderwunsch-Behandlung begleitet. Ein halbes Jahr lang waren Kameras bei jedem Schritt dabei: Von den ersten Untersuchungen über den Embryotransfer bis zum Schwangerschaftstest – und danach. „Ich bin total beeindruckt, wie sehr die Paare uns in ihr Leben gelassen haben. Dass sie sich auch bei diesem intimen, emotionalen Thema so geöffnet haben, uns und mir vertraut haben. Ich bin sehr sicher, dass sie damit ganz, ganz vielen anderen Betroffenen sehr viel Mut machen werden.“ sagt Anna Adamyan. Sie findet: Nicht nur über die Freude, wenn es klappt, muss geredet werden, sondern viel häufiger auch über den Schmerz, wenn nach all dem Bemühen der Schwangerschaftstest wieder nicht anschlägt oder es sogar zu einer Fehlgeburt kommt.

Hoffen auf neues Leben

Wenn es nicht „einfach so“ klappt, kann das viele Ursachen haben. Bei den Paaren der Dokuserie sind es unter anderem Endometriose, die Hormonstörung PCOS (Polyzystisches Ovarialsyndrom), überaktive Immunzellen oder eingeschränkte Spermien, die einem Baby bisher im Weg standen. Die Filme zeigen, welche Behandlungsmöglichkeiten es heute gibt und welche Herausforderungen sie mit sich bringen – für Körper und Psyche. Hinter den Kulissen der Kinderwunschkliniken erlebt Anna Adamyan auch erstmals mit, was sie trotz all ihrer eigenen Erfahrungen noch nie gesehen hat: Sie ist dabei, wenn im Labor unter dem Mikroskop der Startschuss für ein neues Leben gegeben wird und eine winzig kleine Eizelle mit einem noch kleineren Spermium befruchtet wird.

Glücksbringer Kinderwunsch-Doku?

Auch mit medizinischer Hilfe ist eine Schwangerschaft nicht garantiert. Und nur etwa jeder fünfte Embryotransfer führt zu einer Geburt. Aber am Ende der Doku sind alle Paare einen wichtigen Schritt weiter und manche angekommen: Auch Anna Adamyan hat sich während der Dreharbeiten zur Doku für eine weitere Kinderwunsch-Behandlung entschieden und ist jetzt schwanger. „Es ist sehr aufregend für mich, dass ich nicht schwanger die Doku gestartet habe, parallel mein eigener Kinderwunsch und die Behandlung weiter ging, ich auch alles bei den anderen Paaren miterlebt habe und jetzt mein Glück in mir habe und schwanger bin. Das ist wie so ein Abschlussprojekt für mich persönlich, bevor mein Wunder da ist.“

Die Produktion

„#kinderwunsch – Endlich schwanger?!“ ist eine Produktion der Bilderfest GmbH mit den Autorinnen Katharina Schneider, Laura Rosinus und Katrin Back im Auftrag des SWR. Die drei Folgen sind ab dem 15. März 2023 in der ARD Mediathek abrufbar.

Weitere Informationen unter:
http://swr.li/ard-familiendoku-kinderwunsch-endlich-schwanger