Vom 01.06. bis zum 31.07.2017 laden das Sea Life Aquarium Konstanz und alle anderen Sea Life Standorte in Deutschland zu den Forscherwochen ein. Wie schnell schwimmt der Zackenbarsch seine Runden, was kann ich mit einer Unterwasserkamera entdecken, ist Salzwasser immer gleich Salzwasser? Das und vieles mehr können Interessierte während der Forscherwochen im Juni und Juli selbst herausfinden.

Direkt nach dem Eingang des Konstanzer Großaquariums finden sich leichte, handliche Tritthocker, die Besucher für den Rundgang mit kleinen Kindern kostenlos ausleihen können. Zahlreiche interessante und leicht verständliche Erklärungen zu verschiedenen Becken gibt es in Form von Hinweisschildern und interaktiven Stationen. Wer weitere Fragen hat, kann sich an die zahlreichen Mitarbeiter wenden, die mit Anschauungsobjekten wie Hai- und Rocheneiern zum Anfassen oder einem Piranhagebiss aufwarten. Ganz aktuell gibt es Nachwuchs bei den Eselspinguinen im Antarktisbereich.

Das Aquarium direkt an der Bodenseeküste leistet Aufklärungsarbeit in Sachen Gewässer- und Tierschutz und möchte auch schon kleine Besucher dafür sensibilisieren.

Für Freunde des Ulmer Tiergartens erfreulich: Im Sea Life Konstanz kann das Pfauenauge-Stechrochenweibchen besucht werden, das einst sein Zuhause in der Friedrichsau hatte.

Am Ende des Rundgangs gibt es einen Souvenirshop und ein Bistro mit Außenterrasse direkt am Bodensee. Für Kinder ist ein Spielbereich mit Bällebad und Legotisch vorhanden.

Die komplette Anlage ist barrierfrei und somit mit Kinderwagen oder Rollstuhl problemlos zu besuchen.

SEA LIFE Konstanz, Hafenstrasse 9, 78462 Konstanz

www.visitsealife.com/de/de/konstanz/

Bild: Hai- und Rocheneier zum Anfassen mit fachkundiger Erklärung / Titelbild: M. Subba