Kategorie: Mama Blog

Flashback am See

Warum ich das Mamasein so liebe? Zum Beispiel, weil es so viel Spaß macht, die Welt durch kleine Augen zu sehen. Und andersherum den Kindern immer neue Wunder zu zeigen. Zum Beispiel dieses hier. Könnt ihr’s erkennen? Genau.

Optimismus ist gerade aus.

Ich bin maximal genervt. Ich will auch ins Autokino, wie meine Freunde 3 km weiter. Oder in die Eisdiele nach Ulm. Oder wenigstens den Ausblick auf dem Höhenweg genießen. Ich will an der Ulmer Studie teilnehmen, die überprüft welche Relevanz Kinder für die Übertragung von corona haben. Das alles geht aber nicht, denn zwischen hier und Ulm verläuft die bayerische Grenze.

Medienzeit

Hier seht ihr einen wichtigen Teil unserer täglichen neuen Routine Das iPad beschert mir eine tägliche kurze Pause im Coronairrsinn. Natürlich darf das Zwergenkind noch nicht richtig mitgucken. Aber er ist voller Interesse für das was sein großer Bruder schon darf.

Gut genug!

Leute, seid ihr auch so k.o.? Bei mir ist heute irgendwie die Luft raus. Ich habe keine guten Ideen, keine Energie, keine Lust… Ich hoffe, das kommt schnell zurück. Sind ja nur noch so 12month2go. Oder 14. oder 18…. Aaaaaaahhhhhh. Aber wisst ihr was, irgendwie bin ich zum ersten Mal in meinem Leben so richtig stolz auf mich.

Honey, honey, honey…

Erinnert ihr euch, als ich letztes Jahr gezeigt habe, wie man Pusteblumen konservieren kann und sie dann zum Beispiel zu Weihnachten verschenken kann? (Findet ihr auf dem Blog…) Dieses Jahr haben wir uns an Löwenzahn-Honig gewagt:

Ich sehe dich!

Pünktlich zum offiziellen Arbeitsbeginn nach der Elternzeit zu Hause, hat mir gestern eine liebe Freundin meine Lieblingsblumen geschickt. Ich hab mich so dolle gefreut! Es tut so gut gesehen zu… Weiterlesen