Einmal pro Monat heizen die Ulmer Eisenbahnfreunde e.V. (UEF) in Amstetten ihre historischen Dampflokomotiven an. Am kommenden Sonntag, dem 17. Juli, ist es wieder soweit. Das Alb-Bähnle (Schmalspurbahn) startet um 10.00 Uhr, 12.40 Uhr, 14.30 Uhr und 16.10 Uhr in Amstetten und fährt durch das schöne Duital nach Oppingen, während die Züge auf der Strecke nach Gerstetten den Bahnhof Amstetten um 09.40, 12.40 und 15.40 und 18.40 Uhr verlassen.

 

An Sonn- und Feiertagen müssen nur wenige Menschen arbeiten, dafür aber die über 90 Jahre alten Dampfloks der Ulmer Eisenbahnfreunde. Das Alb-Bähnle (Schmalspurbahn) startet am 17. Juli um 10.00 Uhr, 12.40 Uhr, 14.30 Uhr und 16.10 Uhr in Amstetten und fährt durch das schöne Duital nach Oppingen. Zurück geht es um 11.00 Uhr, 13.50 Uhr, 15.25 Uhr und 17.00 Uhr. Der Bahnhof Oppingen ist bewirtschaftet. Dort findet in Zusammenarbeit mit den Oldtimerfreunden Temmenhausen das überregional bekannte Traktortreffen mit Güterverladung statt.

 

Auch der historische Dampfzug der Lokalbahn steht am 17. Juli unter Dampf. Um 09.40 Uhr, 12.40 Uhr, 15.40 Uhr und 18.40 Uhr (Dieseltriebwagen) verlässt der historische Zug den Bahnhof Amstetten zur Fahrt ins 20 Kilometer entfernte Gerstetten. Der Lokalbahn-Dampfzug führt einen Speisewagen mit. Getränke und kleinere Speisen werden von der Vereinsjugend den Fahrgästen sogar am Platz serviert. Die Abfahrten in Gerstetten sind um 8.15 Uhr (Dieseltriebwagen), 11.15 Uhr, 14.15 Uhr und 17.15 Uhr. Die Züge halten an allen Unterwegsbahnhöfen, die sich wie die Endbahnhöfe für Wanderungen oder Radtouren entlang der über 100jährigen Bahnstrecke eignen.

 

Während an diesem Sonntag in Amstetten der traditionelle Rathaushock stattfindet, steht Gerstetten ganz im Zeichen von BandLift, dem größten Nachwuchsfestival in Ostwürttemberg. Einmalig ist die Naturkulisse am Gerstetter Skihang Greuth, der als natürliches Amphitheater den Zuhörern eine tolle Naturtribüne bietet. Umrahmt wird das Festivalgelände von einer grandiosen Landschaft, wie sie kaum ein Festival bieten kann. Der Sonntag steht im Zeichen der Blasmusik. Verschiedenste Brass Bands, Volksmusik-Crossover Gruppierungen und Blasorchester treten auf die Bühne und versuchen mit ihrer Musik aber auch Show, den Stimmungscup der Brass-Musik zu gewinnen. Als dritte Bühne kommt hier noch der Skischanzen Hügel dazu. Von dort werden einige launige Einlagen und Zwischenspiele geboten. Vom Bahnhof Gerstetten sind es rund drei Kilometer Fußweg zum Veranstaltungsgelände. Bequemer geht es mit einem Buspendelverkehr, der vom Veranstalter organisiert wird. Nach Ankunft der Züge in Gerstetten fährt der Bus direkt zum Veranstaltungsgelände. Pünktlich zu den Abfahrzeiten der Züge geht es dann wieder zurück zum Bahnhof Gerstetten. Wer diese Strecke lieber mit dem Fahrrad zurücklegen möchte kann sein Rad im Dampfzug kostenlos mitnehmen.

 

Fahrkarten für die Züge gibt es direkt an den Museumsbahnsteigen und in den Zügen beim Schaffner. Darüber hinaus können Fahrkarten einschließlich Sitzplatzreservierung für den Lokalbahn-Dampfzug bereits im Vorverkauf erworben werden. Alle Informationen unter www.uef-lokalbahn.de

 IMG_4529

Info:

Amstetten ist mit dem Zug sehr gut zu erreichen. Wer für die Anreise zu den historischen Zügen bereits ein Baden-Württemberg-Ticket, ein Schönes-Wochenende-Ticket oder ein DING-Entdeckerticket nutzt erhält in den Dampfzügen der Lokalbahn eine Ermäßigung. Weitere Auskünfte und Gruppenreservierungen unter Tel. (08141) 53481-245 und www.uef-lokalbahn.de