Wie hilft man Igeln im Herbst? Warum zeigt uns der Mond immer ein und dieselbe Seite? Kann man mit Laubbläsern ein Auto bewegen? Bringen Haushaltsgummis eine Melone zum Platzen?

In „Frag doch mal die Maus“ (Das Erste, Samstag, 17. November 2018, 20.15 bis 23.15 Uhr) versuchen sechs prominente Spürnasen, die richtigen Antworten auf witzige und ernsthafte Fragen von Kindern zu finden. Mit dabei sind: die Sport-Legenden Henry Maske, Franziska van Almsick und Christian Neureuther sowie Comedystar Lisa Feller, Moderatorin Sonya Kraus und Musiker Max Giesinger.

Die neue ARD-Ausgabe von „Frag doch mal die Maus“ gibt wieder ebenso anschauliche wie unterhaltsame Antworten dank der Maus-Experten Ralph Caspers, Armin Maiwald, Christoph Biemann und Siham El-Maimouni sowie Moderator Eckart von Hirschhausen: „Ich freue mich besonders darauf zu klären, warum Hühner so komisch laufen wie sie laufen.“

Natürlich öffnen sich auch wieder etliche Türen, die sonst verschlossen bleiben: Maus-Fan Julia darf einen Tag lang hinter die schmucken Fassaden der Spanischen Hofreitschule in Wien blicken, Maus-Fan Mats darf ins Cockpit eines Passagierjets und mit diesem starten und landen.

Könner-Kinder zeigen, wie schnell sie sind, ob auf zwei Rädern oder beim Kopfrechnen. Und die sechs prominenten Mitspieler führen in actionreichen Spielen vor – fachkundig kommentiert von Tom Bartels -, dass sie wirklich alles geben, um zu gewinnen und den Gewinn spenden zu dürfen.

Bild: WDR/Ben Knabe/Trickstudio Lutterbeck