Zum Equal Pay Day, der in diesem Jahr auf den 18. März fällt, plant das Ulmer Frauenbüro drei Veranstaltungen. Den Auftakt macht eine Filmvorführung: Am Montag, 5. Februar, zeigt das Obscura-Kino im Roxy um 19 Uhr den Film „Battle of the sexes – Gegen jede Regel“.   

Der Film „Battle of the sexes – Gegen jede Regel“ erzählt die Geschichte eines historischen Tennismatches, in dem es um weit mehr geht als den bloßen Sieg eines Sportturniers. 1973 fordert der ehemalige Wimbledon-Sieger Robert Larimore „Bobby“ Riggs seine über 20 Jahre jüngere Kollegin Billie Jean King zu einem Duell heraus, um zu beweisen, dass der weibliche Tennissport dem männlichen weit unterlegen ist. Im Kampf um Gleichberechtigung und Anerkennung willigt die Weltranglistenerste und aktive Frauenrechtsaktivistin nach anfänglichem Zögern in das Match ein… Mit geschätzten 90 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern weltweit ging das Turnier als „Kampf der Geschlechter“ in die Geschichte ein. Karten gibt es an der Kinokasse, es gelten die üblichen Vergünstigungen. Für die Kulturloge werden Karten zur Verfügung gestellt.

Weitere Aktionen:

Dienstag, 20.02.2018, 19 Uhr: „Gleichberechtigt und gleich behandelt? Verdienen Sie so viel, wie Sie verdienen?“ – World Café und Gehaltscoaching im Generationentreff Grüner Hof 5

Samstag, 17.03.2018, ab 10 Uhr: Aktion auf dem Petrusplatz in Neu-Ulm, Grußwort von Bürgermeisterin Rosi Schäufele

Der Equal Pay Day (EPD), der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, fällt in Deutschland in diesem Jahr auf den 18. März. Dieses Datum gibt den Zeitpunkt im Jahr an, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1.1. für ihre Arbeit bezahlt werden. Das Aktionsbündnis möchte mit drei unterschiedlichen Veranstaltungen auf das Thema aufmerksam machen. Im Aktionsbündnis wirken Vertreterinnen aus folgenden Organisationen mit: Frauenbüro der Stadt Ulm, BPW (Business and Professional Women) Club Ulm,  AsF (Arbeitsgemeinsschaft sozialdemokratischer Frauen), Bündnis 90/DIE GRÜNEN, DGB Frauen Ulm, Frauen Union Alb-Donau/Ulm, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Neu-Ulm, Katholischer Deutscher Frauenbund Bezirk Neu-Ulm, Ulmer Frauenforum.