Gerade erst hat Frank Einstein seine beiden sprechenden Roboterfreunde, den schlauen Klink und den dümmlichen Klank, vor dem fiesen Edison gerettet, da plant dieser schon einen neuen Coup. Er und sein Äffchen Mr. Chimp wollen sich die gesamte Energieversorgung ihres Heimatstädtchens unter den Nagel reißen – um richtig, richtig reich zu werden. Doch die haben nicht mit Frank Einstein und seiner neusten brillanten Erfindung gerechnet – dem Blitzfinger, der kostenlosen Ökostrom für alle bieten könnte!
Auch der zweite Band von „Frank Einstein“ bietet, genau wie sein erfolgreicher Vorgänger „Die Entführung der Roboter“, neben einer spannenden Handlung zahlreiche Schaubilder, in denen wissenschaftliche Themen (diesmal unter anderem Strom, Magnetismus und erneuerbare Energien) anschaulich erläutert werden.

Jon Scieska: Frank Einstein – Die Jagd nach dem Blitzfinger, mit Illustrationen von Brian Biggs, ab 10 Jahren, gebunden, 176 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3-453-26979-8.