Jugendliche aus dem Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Pfuhl blicken hinter die Kulissen der Kreisbehörde

Hinter die Kulissen des Landratsamtes durften unlängst Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Neu-Ulm/Pfuhl blicken. Landrat Thorsten Freudenberger, der früher Lehrer an dieser Schule war, ließ die Jugendlichen in seinem Büro sogar in seinen Terminkalender und Aktenmappen hineinblinzeln, um ihnen zu erläutern, womit er seine Arbeitstage verbringt.

Sonja Seger, die Referentin der Bildungsregion, führte mit einem Vortrag über den Landkreis Neu-Ulm in den Vormittag ein. Außerdem erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel Neues über die vier kreiseigenen Museen, die Aufgaben des Kreisjugendpflegers sowie das Gesundheitsamt. Die Landratsamtsbeschäftigten Sabine Moser, Reinhold Kwiedor und Dr. Stephanie Kurz berichteten darüber. Am Schluss fassten die Sprecher der drei Schüler-Arbeitsgruppen im Plenum in Kurzpräsentationen zusammen, was sie von den Experteninterviews mitgenommen haben.

Interessierte Schulen oder Klassen können im Rahmen der Reihe „Schüler im Landratsamt“ diesen besonderen Sozialkundeunterricht kostenfrei buchen. Organisatorin Sabine Moser (Telefon: 0731/7040-1020; E-Mail: sabine.moser@lra.neu-ulm.de) nimmt Anmeldungen entgegen.

Bildunterschrift:
Hinter dem Schreibtisch von Landrat Thorsten Freudenberger (ganz rechts) versammelten sich die Schülerinnen und Schüler des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums Neu-Ulm/Pfuhl mit ihrem Lehrer Ingo Sand (ganz links) zum Gruppenbild.

Foto: Jürgen Bigelmayr/Landratsamt Neu-Ulm