Wie wichtig Vorlesen für die sprachliche Entwicklung von Kindern ist, darauf weist die Stiftung Lesen alljährlich mit einem bundesweiten Vorlesetag in Kindergärten, Schulen und Bibliotheken hin. Dass das Vorlesen außerdem auch allen Spaß macht, das zeigte sich  am Dienstag, 13. November, im AWO-Kindergarten „Wuselvilla“ in der Moltkestraße, wo Bürgermeisterin Iris Mann den Kindern  aus „Pfoten hoch“ von Catharina Valckx vorlas.

Die Stiftung Lesen hat neben der „Wuselvilla“ noch vier weitere Ulmer Kitas in diesem Jahr mit Vorlesebibliotheken im Wert von jeweils 650 Euro beschenkt.  Neben Neuerscheinungen von Kinderbüchern und Kinderbuchklassikern enthält eine Vorlesebibliothek auch Fachliteratur für die Erzieherinnen und Erzieher sowie Infomaterial für Eltern mit Tipps zum Vorlesen für daheim.

In den fünf beschenkten Kindertageseinrichtungen verschiedener Träger wird seit 2014 im Rahmen des  Bundesprogramms „BiSS – Bildung durch Sprache und Schrift“ die Wirksamkeit der sprachlichen Bildung und Förderung untersucht.

Foto: Stadt Ulm/Öffentlichkeitsarbeit